Search for the holy trails - Israel

Jerusalem, der See Genezareth, das Tote Meer, Tel Aviv, die Kraterlandschaft von Mitspe Ramon, die Wüste Negev - die Aufzählung der Sehenwürdigkeiten von Israel könnte noch ewig gehen. Neben den historischen, religiösen und landschaftlichen Anreizen für eine Reise ins Heilige Land, bietet Israel aber auch BikerInnen genügend Gründe für einen Besuch. Wir waren erstaunt mir welchem Aufwand und in welchem Umfang Trails überall im Land gebaut und gepflegt werden. Alte Karawanenrouten wie der berühmte "Sugar Trail" zum Toten Meer, Kamelpfade durch die Judäische Wüste, aber auch jede Menge angelegte Trails warten auf BesucherInnen. Der "Israel Bike Trail", ein Trail Projekt, welches sich nach Fertigstellung einmal durch das ganze Land ziehen soll, ist dabei nur eines von unzähligen Beispielen. Auf eben diesem perfekt angelegten Wegenetz durch die Wüste Negev zu pedalieren und die Vielfalt dieser für uns fremden Landschaftsform zu erleben, war alleine schon den Besuch wert. Aber auch wir haben uns natürlich durch die Altstadt von Jerusalem treiben lassen, und manche, uns aus dem Religionsunterricht bekannte, Wirkungsstätte Jesus besucht. Eine in vielerlei Hinsicht horizonterweiternde Reise.

Fahrer: Micky Ferrari, Gerhard Czerner - Fotos/Film: Martin Bissig